Al Ain - UAE

Al Ain - Blühende Oasenstadt


Al Ain ist eine alte Oase mit über zwanzig natürlichen Süßwasserquellen. In dieser Gegend leben schon seit ewigen Zeiten Menschen und betreiben Landwirtschaft. Vor allem Dattelpalmen prägen das Bild der Stadt und in den zahlreichen Oasen Al Ains wachsen und gedeihen sie zu Hunderten. In Al Ain gedeihen aber scheinbar auch Kreisverkehre bestens, denn ich habe noch nie zuvor so viele davon auf einen Haufen erlebt.

Wir haben ein Wochenende in Al Ain verbracht und uns diesen grünen Klecks im endlosen Sandmeer mal genauser angeschaut. Die Oasengärten sind wirklich herrlich, alles ist am Blühen und überall plätschert Wasser. Die Stadt selbst kam uns aber sehr verschlafen vor. Und obwohl wir es schon auch mal ruhig und entspannt mögen, war Al Ain insgesamt doch recht langweilig.

Ein echtes Highlight hat Al Ain aber zu bieten und das ist der etwa 1000 Meter hohe Berg "Jebel Hafeet". Dieser Klotz von Berg steht, von ein paar kleineren Hügeln umgeben, einsam im Sandmeer der umgebenden Wüste und von seinem Gipfel hat man einen atemberaubenden Ausblick auf die Ebene. Die Stadt liegt dem Jebel Hafeet zu Füßen und erscheint nachts als buntes Lichtermeer. Allein diese Aussicht und das etwas mildere Klima auf dem Gipfel ist einen Trip nach Al Ain wert und wir werden sicher noch öfters hierher kommen.


Al Ain als Google Earth Placemark: Info
Info


00001
Al Ain Road
00003
Wachturm
00005
Oase
00007
Bewässerung
00009
Datteln
00011
Lebenselixier
00013
Moschee
00015
Jebel Hafeet
00017
Lobby
00019
Missgeschick
00021
Shisha Lounge
00023
Genießerisch
00025
Aussichtsturm
00027
Locals
00029
Sonnenuntergang
00031
Pool am Berg
00033
Nächtliches Al Ain
00034
Panorama
00035
Kamelfutter
00037
Heritage Village
00039
Ausstellung
00041
Fußgänger
00043
Salam Aleikum
00045
Überrascht
00047
Wüstenschiffe
00049
Pieksig
00051
Kronprinz


Zurück zur Übersicht


Wenn Du links keine Navigationsleiste siehst, klicke bitte hier.